Fahren Lernen Max jetzt auch auf Arabisch erhältlich

Akutelle Mitteilung vom Verlag Heinrich Vogel:

Fahren Lernen Max jetzt auch auf Arabisch erhältlich

Das Online-Führerscheintraining gibt es jetzt neben den elf amtlichen Fremdsprachen auch auf Arabisch. Damit können sich Fahrschüler mit Fahren Lernen Max schon vor der geplanten Einführung von Arabisch als offizielle Prüfungssprache auf die theoretische Führerscheinprüfung vorbereiten.
 

Der Führerschein ist ein wichtiger Mobilitätsfaktor. Um noch mehr Menschen in Deutschland zu ermöglichen, sich auf die Theorieprüfung vorzubereiten, bietet der Verlag Heinrich Vogel Fahren Lernen Max jetzt auch auf Arabisch an. Damit reagiert der Verlag schon frühzeitig auf erste Pläne des Gesetzgebers, Arabisch als zwölfte Prüfungssprache einzuführen.* Aktuell kann die theoretische Führerscheinprüfung in elf amtlichen Fremdsprachen abgelegt werden (Englisch, Türkisch, Polnisch, Russisch, Rumänisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Kroatisch, Griechisch).
 

Fahren Lernen Max Arabisch:

Mit dem geführten Lernweg

Der geführte Lernweg begleitet den Fahrschüler Schritt für Schritt, von leicht nach schwer, zum Führerschein. Falsch beantwortete Fragen wiederholt er so lange, bis sie sicher sitzen. Im geführten Lernweg kann der Fahrschüler zwischen Arabisch, Deutsch und Englisch umschalten.

Insgesamt 3 hinterlegte Sprachen

Bei Fahren Lernen Max Arabisch sind standardmäßig drei Sprachen hinterlegt: Deutsch, Englisch, Arabisch. Mit nur einem Klick können die Texte in den verschiedenen Sprachen angezeigt werden. Anhand dieses Sprachwechsels kann das Vokabular in den amtlichen Prüfungssprachen Deutsch und Englisch gefestigt werden. Damit kann der Schüler sich optimal auf seine Prüfung vorbereiten, die ja noch in einer dieser Sprachen abgelegt werden muss.

Arabische Vertonung

Neben den schriftlichen Übersetzungen besteht im kompletten Fragentraining die Möglichkeit, sich die Fragen auf Arabisch vorlesen zu lassen.

Inklusive Prüfungssimulationen

Am Ende des geführten Lernwegs festigt der Fahrschüler sein Wissen in den Prüfungssimulationen. Diese werden ihm im gleichen Layout angezeigt wie in der amtlichen Führerscheinprüfung. Da die Prüfung aktuell noch nicht in Arabisch abgelegt werden kann, wählt der Schüler hier zwischen Deutsch und Englisch. In der Auswertung der Prüfungssimulation kann sich der Fahrschüler die Prüfungsfragen auf Arabisch anzeigen lassen.

Arabisch auch in der Fahren Lernen App

Die Fahren Lernen App ist bei Fahren Lernen Max inklusive. Hier lernt der Fahrschüler mobil weiter. Die Fahren Lernen App gibt es für Apple-, Android- und Windows-Endgeräte und umfasst den gleichen Funktionsumfang wie die klassische Browserversion. Auch hier kann der Schüler im geführten Lernweg zwischen Arabisch, Deutsch und Englisch wählen.
 

Entsprechend der anderen Leserichtung ist das Hauptmenü von Fahren Lernen Max Arabisch gespiegelt dargestellt.

Fahren Lernen Max Arabisch ist ab sofort erhältlich und umfasst die App sowie das Begleitbuch in deutscher und englischer Sprache. Fahren Lernen Max gibt es in allen Führerscheinklassen und Mofa und wird exklusiv über Fahrschulen vertrieben.

* Nach Auskunft der Arge TP 21, die für die theoretische Fahrerlaubnisprüfung zuständig ist, wird der Bundesrat voraussichtlich im Juni 2016 darüber entscheiden, ob „Hocharabisch“ die 12. amtliche Prüfungssprache wird. Dann ist mit einer Einführung ab Oktober dieses Jahres zu rechnen. Hinweis: Die arabischen Übersetzungen des Fragenkatalogs sind demnach nicht amtlich, sondern vom Verlag Heinrich Vogel in Auftrag gegeben.

 

Quellenhinweis: "Mit freundlicher Genehmigung Verlag Heinrich Vogel. www.fahren-lernen.de".

Anmerkung der Fahrschule Gerd Saar:

Das arabische Lehrmaterial ist nur auf Bestellung erhältlich. Bitte dafür persönlich im Büro vorsprechen!

Oder vorab über www.fahrschule-saar.com/kontakt/

 

Viel Erfolg bei der Vorbereitung

wünscht das Gerd-Saar-Team

05.02.2016

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.